Enthüllte Sehnsucht

 

Während meines Lebens - meinen ersten Fotoapparat bekam ich im Alter von 6 Jahren - kann man eine Entwicklung in meinen Kreationen, so wie auch in meinem Gefühlsleben feststellen.

Am Anfang war ich durch die Bilder meines Vaters beeinflusst. Danach habe ich die theoretische Perfektion gesucht. Jetzt sind meine Fotos immer “ruhiger” geworden.

Wenn ich mir die Bilder von all den vergangenen Jahren ansehe, stelle ich fest, dass ich den Fokus auf die Einzelheiten lege. Segmente und Details funktionieren wie pars pro toto. Das Foto verweist auf eine Gesamtheit, eine Totalität, von der ich selber auch ein Bestandteil bin. Eine Totalität, die ich nicht kenne, aber vermute. Und ich fasse diese Vermutung, unbewusst und manchmal sehr bewusst.

Fotografieren ist nichts anderes als das zu erfassen, was schon besteht. Und es besteht schon alles, nichts ist neu. Ich entdecke und enthülle das Schöne um mich herum. Das ist alles.

 

Meine Werke sind geschätzt und gekauft worden von mehreren Liebhabern in den Niederlanden, in Belgien und in Kroatien.

 

2006: Ausstellung in Stein (NL), Homeopathiepraktijk Ger Arts

2011: Ausstellung in Maastricht (NL), Mondzorg Jekerdal

2011: Ausstellung Pars pro Toto I, in Maastricht (NL), Grubbeveld Seit

2012: Dauerausstellung in Maastricht (NL), S cape, Senden consultancy

2016: Ausstellung in Maastricht (NL), Brilpoort

2013 - 2018: Sonderausstellung in Bilzen (B), Riet Conings, Meester Goudsmid

2019 - 2020: kleine Ausstellung in Bilzen (B), het Apostelhuis

2019 - 2020: kleine Ausstellung in Maastricht (NL), International Free University